Kondom geplatzt

Was mache ich, wenn das Kondom geplatzt ist?

Kondom geplatzt? Du hast Optionen

Kondom geplatzt? Eins nach dem anderen: Atme tief ein.

Du bist nicht der erste Mensch – und wirst sicher nicht der letzte sein -, der bei sexuellen Aktivitäten ein Kondom geplatzt ist.

Die Risiken, denen du ausgesetzt bist, hängen davon ab, wann das Kondom geplatzt ist und welche Art von Geschlechtsverkehr du hattest.

Es gibt Schritte, die du unternehmen kannst, um dein Risiko für sexuell übertragbare Infektionen (STI) und Schwangerschaft zu verringern, aber Zeit ist von entscheidender Bedeutung.

Wir werden dir erklären was du als nächstes tun musst.

Beurteile die Situation

Wenn du merkst, dass das Kondom, das du verwendet hast, geplatzt ist, hör sofort mit dem, was du tust, auf.

Überlege dir dann, was du als Nächstes tun solltest. Diese Fragen können dir helfen, deine nächsten Schritte zu bestimmen.

Was zu berücksichtigen ist

Ist der Riss nach der Ejakulation erfolgt? Wenn kein Ejakulat oder Vorejakulat vorhanden ist, kannst du möglicherweise das alte Kondom entfernen, ein neues aufrollen und weitermachen. Dies kann nur der Fall sein, wenn das Kondom geplatzt ist, bevor du den Höhepunkt erreicht hast, und selbst dann besteht die Gefahr einer Schwangerschaft.

Ist das Kondom noch drauf? Wenn nicht, musst du es möglicherweise aus dir oder deinem Partner herausziehen.

Könnte ich schwanger werden? Wenn ja, müssest du dir unter Umständen eine Notfallverhütung besorgen, um eine Schwangerschaft zu verhindern.

Könnte ich eine Geschlechtskrankheit übertragen oder mir eine Geschlechtskrankheit zuziehen? Wenn du oder dein Partner mit eurem STI-Status nicht vertraut seid, solltet ihr in Betracht ziehen, euch testen zu lassen.

Wenn du dir Sorgen wegen einer Schwangerschaft machst

Unmittelbar danach

Geh’ direkt zur Toilette. Diese Schritte können helfen:

  • Drück alles heraus. Während du über der Toilette sitzt, drücke mit deinen Vaginalmuskeln nach unten. Das kann helfen, ein eventuell verweilendes Ejakulat herauszudrücken.
  • Uriniere. Zwinge dich zum Pinkeln, während du auf der Toilette sitzt. Dadurch wird zwar kein Sperma aus dem Vaginalkanal gespült, aber es kann helfen, alles, was sich außerhalb der Vagina befindet, zu entfernen.
  • Wasch’ dich. Hüpf’ unter die Dusche oder benutze lauwarmes Wasser, um deinen Genitalbereich zu säubern. Das hilft auch, ein eventuell noch vorhandenes Ejakulat abzuwaschen.
  • Vermeide das Ausspülen. Die Chemikalien in einer Spülung können die empfindliche Haut um die Vagina herum reizen. Dies kann zu Entzündungen und Infektionen führen. Es kann auch dazu führen, dass der Samen weiter in deinen Körper gedrückt wird.

Verhütung im Notfall

Wenn du keine andere Form der Empfängnisverhütung, wie z.B. die Pille, verwendest, solltest du die Notfallverhütung (EC) in Betracht ziehen.

Dazu gehören hormonelle EC-Pillen oder ein Kupfer-Intrauterinpessar (IUD).

Obwohl die EC am wirksamsten ist, wenn sie innerhalb von 24 Stunden nach der Spermaexposition angewendet wird, kann sie danach noch bis zu fünf Tage lang verwendet werden.

EC ist zu 95 Prozent wirksam, wenn sie innerhalb von fünf Tagen nach dem Geschlechtsverkehr verwendet wird.

EC-Pillen liefern eine hohe Dosis von Hormonen, um den Eisprung zu stoppen, die Chancen auf eine Befruchtung zu verringern oder die Einnistung einer befruchteten Eizelle in die Gebärmutter zu verhindern.

Du kannst EC-Pillen ohne Rezept in deiner örtlichen Apotheke kaufen. Mit den Wirkstoffen Levonorgestrel oder Ulipristalacetat sind alle rezeptfrei erhältlich und kosten zwischen 18 € und 35 €.

Sprich mit deinem örtlichen Apotheker oder einem anderen Gesundheitsdienstleister darüber, welche EC-Option für dich die richtige ist.
Als allgemeine Faustregel gilt, dass EC-Pillen bei Menschen mit einem höheren Body-Mass-Index (BMI) weniger wirksam sein können.
Es gibt keine Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass die Kupferspirale in ähnlicher Weise vom BMI betroffen ist, so dass diese Option möglicherweise wirksamer ist.

Du kannst auch in Erwägung ziehen, eine Kupferspirale zu kaufen. Diese muss von einem Arzt gelegt werden. Die Krankenversicherung übernimmt in der Regel die Kosten.

Kupferspiralen wirken nicht nur als EC, sondern sind auch zu mehr als 99 Prozent wirksam bei der Verhütung einer Schwangerschaft bis zu 10 Jahren.

Wann ist ein Schwangerschaftstest durchzuführen?

Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, warte bis zum ersten Tag deiner versäumten Periode, um einen Schwangerschaftstest zu Hause durchzuführen.

Schwangerschaftstests funktionieren durch den Nachweis eines Hormons namens humanes Choriongonadotropin (hCG = humanes Choriongonadotropin).

HCG ist vorhanden, wenn eine befruchtete Eizelle an der Gebärmutter befestigt ist. Je länger die Eizelle an der Gebärmutter befestigt ist, desto höher steigt der hCG-Spiegel an.

Es dauert mehrere Wochen nach der Implantation, bis dein hCG-Spiegel hoch genug ist, um bei einem Schwangerschaftstest zu Hause registriert zu werden.

Wenn du ein positives Testergebnis erhältst, ziehst du es vielleicht in Erwägung, einige Tage zu warten und erneut zu testen.

Wenn du nicht warten möchtest, solltest du einen Arzt oder eine andere medizinische Fachkraft aufsuchen und einen Blut- oder Urintest machen lassen, um dein Ergebnis zu bestätigen.

Wenn du dir Sorgen wegen der Übertragung von STIs machst

Unmittelbar danach

Spüle nichts aus, mache keinen Einlauf und benutze keine aggressiven Seifen, um deinen Mund, deine Genitalien oder den Analbereich zu waschen.

Diese Produkte können Entzündungen verursachen und dein Infektionsrisiko erhöhen. Sie können auch das Ejakulat höher in den Körper drücken.

Vorbeugende Medikamente

Die Post-Expositions-Prophylaxe (PEP) ist die einzige derzeit verfügbare präventive Medikation. Die PEP kann dein Risiko, sich mit HIV zu infizieren, verringern.

Wenn du vermutest, dass du möglicherweise HIV ausgesetzt warst, solltest du sofort einen Arzt oder eine andere medizinische Fachkraft aufsuchen.

Du musst innerhalb von 72 Stunden nach der vermuteten Exposition mit der PEP beginnen. Je früher du mit der PEP beginnen kannst, desto besser.

Die PEP ist keine einmalige Pille. Du musst das Medikament ein- oder zweimal täglich über mindestens 28 Tage einnehmen.

Es wird nicht so wirksam sein, wenn du es nicht wie verschrieben einnimmst.

Wann du einen STI-Test machen lassen solltest

Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, warte mindestens 14 Tage nach der vermuteten Aussetzung.

Als allgemeine Faustregel gilt:

STIWann nach potenzieller Exposition getestet werden sollte
Chlamydienmindestens 2 Wochen
Gonorrhoemindestens 2 Wochen
Syphilisnach 6 Wochen, 3 Monaten und 6 Monaten
Genitalwarzenwenn Symptome auftreten
Genitalherpesmindestens 3 Wochen
HIVmindestens 3 Wochen

Wenn du Oralsex hattest, solltest du unbedingt einen Rachenabstrich während der Untersuchung auf Geschlechtskrankheiten anfordern.

Fordere auch einen analen Pappabstrich an, wenn du Analsex gehabt hast.
Orale und anale Tests können auf Geschlechtskrankheiten aufmerksam machen, die bei einem Standard-Screening auf sexuell übertragbare Krankheiten übersehen werden können.

Wenn du ein positives Ergebnis erhältst, wird dein medizinischer Betreuer deine Behandlungsoptionen mit dir besprechen und dich über die nächsten Schritte beraten.

STI-Symptome, auf die du achten solltest

Viele STIs sind asymptomatisch. Das bedeutet, dass sie keine Symptome aufweisen und du möglicherweise eine Infektion hast, ohne es zu wissen. Deshalb sind STI-Screenings so wichtig.

Wenn Symptome vorhanden sind, können diese mit einbezogen werden:

  • Hautausschlag
  • Blasen
  • Juckreiz
  • ungewöhnliche Ausflüsse
  • Brennen beim Urinieren
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Fieber

Suche sofort einen Arzt oder eine andere medizinische Fachkraft auf, wenn bei dir eines dieser Symptome auftritt.

Lass das Kondom nie wieder platzen! Wie mann vorbeugen kann.

Wenn du mit den unmittelbaren Folgen fertig geworden bist, ist es wichtig, zu untersuchen, was zum Platzen des Kondoms geführt haben könnte.

Das wird dein Risiko für zukünftige Missgeschicke verringern.

Größe

Ist das Kondom geplatzt oder gerissen? Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass das Kondom zu klein war. Versuch’ das nächste mal eine Nummer größer.

Ist das Kondom beim Geschlechtsverkehr abgerutscht? Das Kondom ist möglicherweise zu groß. Verkleinere die Größe. Ein Kondom sollte eng anliegen und sich nicht frei bewegen können.

Der beste Weg, eine gute Passform zu finden, besteht darin, verschiedene Typen und Größen auszuprobieren, bis du ein Kondom findest, das wie ein Handschuh passt.

Wenn du ein Kondom gefunden hast, das dir gefällt, halte einen Vorrat für zukünftige Einsätze bereit.

Gebrauch

  • Verwende kein Gleitgel auf Ölbasis. Die Chemikalien im Gleitmittel können das Latexmaterial des Kondoms schwächen, was zu einem geplatzten Kondom führen kann. Achte stattdessen auf Gleitmittel auf Wasser- oder Silikonbasis.
  • Verwende jedoch reichlich Gleitmittel. Du kannst ein wenig Gleitmittel auf den Penis auftragen, bevor du das Kondom aufrollst, um es bequemer zu machen – aber nur ein wenig. Zu viel auf der Innenseite und das Kondom kann verrutschen oder sich bewegen. Spare den Großteil des Gleitmittels für die Außenseite des Kondoms auf.
  • Halte deinen Vorrat auf dem neuesten Stand. Kondome, die zu alt sind, reißen mit größerer Wahrscheinlichkeit. Achte auf das Verfallsdatum und bewahre stets eine frische Packung auf.
  • Trage nie zwei Kondome auf einmal. Du denkst vielleicht, dass die zusätzliche Schicht die Empfindlichkeit verringert oder die Ausdauer verbessert, aber sie kann tatsächlich zu Unannehmlichkeiten führen und beide Kondome zum Reißen bringen.

Lagerung

Halte Kondome von Hitze, Kälte und Licht fern. Diese Faktoren können das Material schwächen und die Bruchgefahr erhöhen.

Die Reibung in deiner Brieftasche – und in deinem Handschuhfach – kann Kondome nutzlos machen.

  • Bewahre deine Kondome an einem kühlen, trockenen Ort auf.
  • Vermeide es, Kondomverpackungen mit scharfen Gegenständen wie Zähnen, einem Messer oder einer Schere zu öffnen.
  • Selbst winzige Kerben in der Oberfläche können Körperflüssigkeiten austreten lassen.

Wann solltest du einen Arzt oder einen anderen Vertreter des Gesundheitswesens aufsuchen?

Wenn du über dein Risiko für eine Schwangerschaft oder Geschlechtskrankheiten besorgt bist, solltest du sofort einen Arzt oder eine andere medizinische Fachkraft aufsuchen.

EG- und präventive HIV-Medizin ist am wirksamsten, wenn sie innerhalb von 24 Stunden eingenommen wird.

Während die meisten EC-Mittel ohne Rezept in Apotheken gekauft werden können, muss eine Spirale von einem Arzt gelegt werden. Auch für PEP-Medikamente ist eine ärztliche Verschreibung erforderlich.

Du kannst auch mit deinem medizinischen Betreuer über das STI-Screening sprechen. Er kann dich über den besten Zeitpunkt für den Test beraten.

Schreibe einen Kommentar