• Home
  • /
  • Liebesleben
  • /
  • Das erste Mal: Der Teenager-Leitfaden für eine tolle Zeit
Das erste Mal

Das erste Mal: Der Teenager-Leitfaden für eine tolle Zeit

Du freust dich schon auf das erste Mal, und willst deine Jungfräulichkeit verlieren? Lass das erste Mal keine Enttäuschung werden! Hier erfährst du, wie du das bestmögliche Erlebnis hast.

Die Jungfräulichkeit zu verlieren ist seit einem Jahrzehnt ein großes Thema in der sexuellen Blogosphäre und in der realen Welt noch länger. Weitgehend auf der Grundlage von Kultur und persönlichen Überzeugungen haben die Menschen unterschiedliche Meinungen darüber, was richtig ist oder wann der perfekte Zeitpunkt ist, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.

Am Ende spielt es keine Rolle, welches Alter, Geschlecht oder welche sexuelle Orientierung Du hast – es gibt einfach einige definitive Do’s und Don’ts, wenn es darum geht, deine Jungfreulichkeit zu verlieren.

Denke immer daran, auch wenn du deine besondere Nacht schon durchgeplant hast, wenn sich der Moment nicht richtig anfühlt, tu’ es nicht! Deine Genitalien werden immer noch zum zum Spaß-haben da sein, wenn der Moment gekommen ist!

Wie man eine gute Zeit hat, wenn man sein Erstes Mal hat

In der Zwischenzeit gibt es hier einige Tipps und Tricks, um Dir die beste Ersterfahrung aller Zeiten zu ermöglichen.

#1 Mach es mit jemandem, den du liebst. Voll das Klischee? Vielleicht. Hat es einen Wert? Auf jeden Fall. Das erste Mal ist weit davon entfernt, wie es auf der Großleinwand oder in sexy Romanen dargestellt wird. Du wirst wahrscheinlich keine weltbewegenden Orgasmen erleben *Mädels, ich schaue euch an!*, aber du kannst eine Bindung von Vertrauen und Intimität aufbauen, wenn du es mit jemandem machst, den du liebst.

Es ist besser, zurückzublicken und zu sagen, dass du es mit jemandem getan hast, der sich um dich und deine Bedürfnisse kümmert, als zuzugeben, dass du deine Jungfräulichkeit an einem betrunkenen One Night Stand verloren hast!

#2 Benutze Pornos nicht als Lehrmittel. Als jemand, der gerade erst seine sexuelle Karriere beginnt, kannst du versucht sein, Pornos als Lehrmittel zu benutzen. Wenn dies deine Vorstellung von Bildung ist, musst du vielleicht einen anderen Weg gehen; Pornos machen dich eher zu einem egoistischen Liebhaber oder einem sehr fehlgeleiteten.

Für Männer: Pornos lehren viele falsche Lektionen, von der Darstellung, dass Frauen es genießen, ins Gesicht geschlagen zu werden, bis hin zur Behauptung, dass Frauen magische Orgasmusmaschinen sind, und alles, was Sie tun müssen, ist, rein- und rauszuschieben. Wo ist die Kitzler-Action oder das Vorspiel?

Für Mädchen: Während es für Mädchen Pornos gibt, ist die Welt des Erwachsenenfilms immer noch weitgehend männerdominiert, was bedeutet, dass Sie nicht viel auf die Art und Weise finden werden, wie Frauen sich amüsieren. Tatsächlich wirst du es schwer haben, Pornos zu finden, bei denen ein Kerl ein Mädchen für mehr als ein oder zwei Minuten oral befriedigt. Bei Pornos geht es um Winkel, nicht um echte Tipps zur Befriedigung.

Anstatt auf Webseiten für Erwachsene zu gehen, versuche, echte Sexberatung über YouTube von Kanälen wie Sexplanations oder 61 Minuten Sex zu erhalten. Sie helfen dir das erste Mal schön zu gestalten, nicht das hundertste.

#3 Sprich vorher darüber. Möchtest du deine Nacht mit Kerzen, Musik und guter Stimmung planen? Wo wirst du es machen? Wer sorgt für den Schutz? Das mag so aussehen, als würde es die Magie aus der Situation herausnehmen, aber du wirst feststellen, je offener du mit deinem Partner über deine Erwartungen sprichst und was dich anmacht, desto fantastischer wird dein Sexualleben sein!

#4 Stress’ dich nicht. Es ist natürlich, nervös zu sein, wenn es darum geht, es zum ersten Mal zu machen. Selbst wenn ihr schon andere sexuelle Aktivitäten miteinander geteilt habt, wie z.B. gegenseitige Masturbation oder Oralsex. Vor allem bei Kerlen kann der Stress vor dem Sex den eigentlichen Akt behindern. Wenn du dich zu sehr stresst, kannst du vielleicht nicht mehr hart werden. Sexuelle Angst ist beim ersten Mal üblich, aber versuche im Hinterkopf zu behalten, dass Sex Spaß machen soll!

#5 Es kommt auf die Stimmung an. Kommen wir zum Eigentlichen: Der Sex wird wahrscheinlich schlecht sein, aber die Atmosphäre muss es nicht sein! Was den physischen Aspekt deines ersten Mal betrifft, erwarte kein Feuerwerk und keine Magie – besonders wenn du ein Mädchen bist. Kerle sind meist übererregt während ihres ersten Mal und kommen schneller, als es dauern wird, um das Mädchen zum “kommen” zu bringen. Darüber hinaus können Mädchen, die noch nie etwas in ihrer Vagina hatten, überhaupt nicht viel empfinden.

Wegen dieses Mangels an orgasmischer Wonne wirst du sichergehen wollen, dass zumindest die Stimmung erstklassig ist. Hier sind ein paar Tipps, wie du eure Atmosphäre schöner machen kannst:

A. Stellt sicher, dass ihr allein seid. Das Zusammenleben mit deinen Eltern kann es etwas schwieriger machen, aber wenn möglich, stellt sicher, dass ihr das erste Mal in einem leeren Haus oder in einem Hotel habt. Dies wird euch beide entspannen, und das ermöglicht es euch, euch während eures ersten Mal so viel Zeit zu nehmen, wie ihr wollt. Bonus Punkte? Allein sein erlaubt es euch beiden, so laut zu sein, wie ihr wollt!

B. Schafft euch eine gemütliche Atmosphäre. Egal, ob ihr Musik spielen lasst, Kerzen anzündet oder vor dem Sex eine große Massage-Session machen möchtet, sorgt dafür, dass die Atmosphäre es zulässt, dass ihr vollständig im Moment seid.

C. Genießt es. Seid ihr beide super aufgeregt wegen eurer bevorstehenden gemeinsamen Nacht? Fantastisch! Aber der Weg ist das Ziel. Wenn ich auf mein erstes Mal zurückblicke, denke ich nicht darüber nach, ob ich gekommen bin oder nicht oder welche Art von Technik er benutzt hat. Stattdessen erinnere ich mich, wie süß mein Liebhaberjunge war, wie besonders er die Nacht gemacht hat und wie gut er mich während der ganzen Tortur behandelt hat.

Nehmt euch Zeit, um euch gegenseitig zu genießen, zu küssen und in den Moment zu kommen. Entspann dich – du wirst vögeln, warum also so schnell?

#6 Vorspiel ist ein Muss. Wenn du bereit bist, die große Tat mit deinem Partner zu tun, stehen die Chancen gut, dass du die sexuelle Befehlskette bereits aufgebaut hast: Küssen, schweres Petting, Trockenbumsen, gegenseitiges Berühren der Genitalien, Oralsex, und jetzt bist du bereit für die große Tat. Aber denk daran: Nur weil du Geschlechtsverkehr haben wirst, heißt das nicht, dass all das leckere Vorspiel ignoriert werden sollte!

Necken und spielen Sie vorher miteinander. Dies ist besonders wichtig für die Frau, da sie eine klitorale Stimulation benötigt, um den Orgasmus zu erreichen und feucht werden muss bevor ihr Sex haben könnt.

#7 Fake es nicht. Meine Damen, egal wie sehr ihr eurem Mann gefallen wollt und ihn glauben lassen wollt, dass er euch zum kommen gebracht hat…. es ist unerlässlich, dass ihr es eurem Mann nicht vortäuscht. Das Vortäuschen beim ersten Mal schafft nur einen Präzedenzfall, sodass du es weiter vortäuschen musst. Anstatt ihm eine Show zu geben, zeige ihm das echte Geschäft und lass ihn lernen, was du brauchst, damit du kommst.

Ich kann dir versprechen, dass er so viel zufriedener sein wird, wenn er weiß, dass er dir einen echten Orgasmus verpasst hat, als sich zu fragen, ob deine Leistung “ein bisschen viel” war: Ob du ein Mann oder eine Frau bist, tu’ dir selbst einen Gefallen und täusche ihn nie vor. Du verdienst echte Orgasmen!

#8 Benutze Gleitgel. Gleitgel ist ein absolutes Muss für Einsteiger. Frauen, die zu nervös sind, können es schwer haben, natürlich feucht zu werden. Die Zugabe von etwas Gleitgel wird alle Unannehmlichkeiten beim Einführen des Penis erleichtern und ein angenehmes Rutschgefühl ermöglichen! Sonst kann besonders das erste Mal wehtun.

#9 Verwendet Schutz. Eine Regel für viele Jahre des Geschlechtsverkehrs. Wenn du eine Frau bist und die Pille nimmst, fängst du fängst du schon gut an! Bei richtiger Anwendung hilft die Antibabypille, eine Schwangerschaft zu verhindern, schützt aber nicht vor Geschlechtskrankheiten.

Wenn du ein Mann bist, wirst du wahrscheinlich in einige Kondome mit Gleitgel investieren wollen. Bei effektiver Anwendung verhindern Kondome eine Schwangerschaft und sind die “einzige” Methode des Schutzes, die einen signifikanten Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen bietet.

Doppelter Schutz ist der beste Weg. Das bedeutet, dass das Mädchen die Pille nimmt, während der Mann ein Kondom verwendet. Beide Partner sollten für die Geburtenkontrolle und die Geschlechtskrankheiten-Prävention verantwortlich sein. Da ist auch das erste Mal keine Ausnahme.

Es gibt so viele Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass dein erstes Mal etwas Besonderes und Befriedigendes wird, also nimm dir die Zeit, herauszufinden, was dir und deinem Partner sowohl körperlich als auch geistig während eures ersten Mal befriedigen wird!

Schreibe einen Kommentar